Über mich

Viele Jahre habe ich mich neben meiner kaufmännischen Tätigkeit mit Körperarbeit verschiedenster Arten beschäftigt, bis ich 1988 in Kalifornien den ersten Kontakt mit der Feldenkrais-Methode bekam. Meine Erinnerungen daran sind mir heute noch präsent, weil das Gefühl einfach so „neu“ war und bei mir Faszination und „Neu“gierde ausgelöst haben, die mich bis heute begleiten.

Diese Erfahrungen haben mich bewegt, in Hamburg weiter der Methode nachzugehen mit dem Ergebnis, dass ich 1991 eine vierjährige international anerkannte Ausbildung begann mit dem Abschluss als „Gildelizenzierte Feldenkrais-Pädagogin“. Seit 1995 arbeite ich in freier Praxis im „Bewegungsraum“ in Quickborn und in den Sommermonaten teilweise in Westerhever auf Eiderstedt.

Ich bin Mitglied des Feldenkrais-Verbandes Deutschland e.V. und beteilige mich am Lizenzerneuerungsverfahren.

Das verpflichtet, Tätigkeitsnachweise zu führen und regelmäßig an Fortbildungen teilzunehmen. Die Advanced-Trainings können bei allen Trainern weltweit absolviert werden und bieten somit eine Vielfalt von Möglichkeiten des Neulernens und Verfeinerns der Arbeit.

Verschiedene Weiterbildungen im Bereich Kommunikation und Sprache haben mich auf meinem Weg, Zusammenhänge zwischen körperlichen und mentalen Prozessen zu erkennen, unterstützt:

  • Mehrjährige Weiterbildung am Milton-Erickson-Institut (Hamburg, Bonn und Rottweil)
  • Abschluss als NLP-Practitioner DVNLP e.V. & IANLP
  • Fortbildung „Bewusstheit durch Sprache“ für Feldenkrais-Lehrer

Das Lernen hört nicht auf, solange wir von unserer „Neu“gierde und der Freude, sich überraschen zu lassen, motiviert und gelenkt werden. Diese Erkenntnis teile ich gern.